Anmeldungen | Kontakt  | Sitemap
Sie sind hier: Startseite
< Der fünfte Tag auf Ameland
12.08.2023 12:08 Alter: 254 days

Der sechste Tag auf Ameland


Liebe Leser*innen,

nach einem turbulenten Bergfest am Donnerstag, ging es heute am Freitag mit einer durchaus spannenden Aufgabe weiter. Jede Gruppe bekam einen Apfel ausgehändigt- nicht, um Apfelmus, Apfelkuchen oder andere Leckereien daraus zu machen, sondern um damit durch die Straßen zu ziehen. Jetzt ging es darum, innerhalb von Buren Personen oder Gruppen zu finden, die sich dazu bereiterklären, die Äpfel gegen einen anderen Gegenstand zu tauschen. Anschließend tauschten die Gruppen den erworbenen Gegenstand gegen einen neuen usw., bis man den scheinbar hochwertigsten Gegenstand bekommen hat. Im Endeffekt sind dabei ziemlich viele coole Dinge zusammenkommen- von eimerweise Erdbeermarmelade über einen Regenschirm, bis hin zu einem Plüschaffen.

 

Am Nachmittag wurde es noch einmal actionreich, als bei Capture The Flag, die beiden gegnerischen Mannschaften durch den Wald rannten und versuchten, die Flagge der anderen zu erobern.

Der Abend wurde im Lager verbracht, wo mit großer Begeisterung die Show „Schaffen oder nicht schaffen“ gespielt wurde.

 

Nach der Show sollte der Tag vermeintlich wie üblich mit einem Tagesausstieg auf der Wiese beendet werden- doch plötzlich bekam das Lager Besuch vom alten Wissenschaftler Arnold Ackermann und seinem Enkel André. Die Kinder mussten ihm helfen, Teile eines energiestabilen Feldes zu suchen, um ein schlimmes Unheil zu verhindern. Bei dunkler Sternennacht machten sich die Gruppen auf den Weg, wobei sie sich vor den Space-Piraten in Acht nehmen mussten, die in der Dunkelheit lauerten. Letztendlich konnte das Problem erfolgreich bewältigt werden, sodass alle müde, aber doch erleichtert ins Bett gehen konnten.